En

Unsere Lösungen zur Artefaktkorrektur

Beamhardening
Bewegungsartefakte

Oft kommt es aufgrund von Strahlaufhärtung durch hochabsorbierende Materialien oder einer ungewollten Bewegung des Objekts während der Messung zu sogenannten Beamhardening- und Bewegungs-Artefakten in der Bildrekonstruktion. Diese Bildfehler machen eine korrekte Auswertung oder Segmentierung der rekonstruierten Daten schwierig oder unmöglich. Zur Korrektur dieser Artefakte bietet MITOS effiziente Korrektur-Algorithmen.


Korrektur von Beamhardening

Hochabsorbierende Materialien wie Eisen, Kupfer oder Gold führen bei der CT-Messung zu einer Strahlaufhärtung und in der Rekonstruktion zu starken Cupping- und Streak-Artefakten. Wir verfügen über verschiedene Algorithmen zur Korrektur dieser Rekonstruktionsfehler.


Korrektur von Bewegungsartefakten

Besonders bei Mikro-CT Aufnahmen mit langen Messzeiten kann es während der Messung zu unerwünschten Bewegungen der Probe kommen. Selbst kleinste Bewegungen können in der Bildrekonstruktion bereits zu Unschärfe und der Erscheinung doppelter Strukturen führen. Mit unseren intelligenten Algorithmen kann die Bewegung des Objekts nachträglich erkannt und automatisch korrigiert werden.

Iterativ-Rekonstruiertes Bauteil